Tag Archives: Michael Dombrowska

DM-Dritter 2017 - Copyright Karsten-Thilo Raab

Ersatzgeschwächter FFC Hagen sichert sich DM-Bronze

Auf den 19. DM-Titel muss der FFC Hagen als deutscher Rekordmeister mindestens bis zum nächsten Jahr warten. Zu groß waren die personellen Ausfälle im Laufe der Saison. David Zentarra (Bild Mitte), Einzel-Europameister von 2014, konnte aufgrund seiner schweren Knieverletzung nur punktuell eingesetzt werden, Stefan Blank und Max Duchene standen nicht an allen vier Rundenspieltagen der Bundesliga zur Verfügung, so dass die Mannen um Nationalspieler Christopher Zentarra (Bild links) immer wieder improvisieren mussten. Mit Florian Krick (Bild rechts), Karsten-Thilo Raab und Olaf Völzmann mussten gleich alle drei Stammkräfte der zweiten Mannschaft wiederholt aushelfen, mit dem Effekt, dass der FFC Hagen 2 nicht einmal mit seiner „normalen“ Besetzung antreten konnte. Und so verwundert es wenig, dass es in diesem Jahr nur zum dritten Rang bei der deutschen Mannschaftsmeisterschaft gereicht hat und der FFC Hagen 2 das nationale Oberhaus verlassen muss.

Gegen den Cronenberger BC benötigten (v.l.) Christopher Zentarra, Florian Krick und Stefan Blank einen dritten Satz zum Erfolg. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Gegen den Cronenberger BC benötigten (v.l.) Christopher Zentarra, Florian Krick und Stefan Blank einen dritten Satz zum Erfolg. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Gleichwohl blieb dem FFC Hagen beim Saisonfinale der Bundesliga in der Vorhaller Karl-Adam-Halle die Genugtuung, dem neuen deutschen Meister Flying Feet Haspe die einzige Saisonniederlage beigebracht zu haben. In einem packenden Duell konnte der Lokalrivale 16:21, 21:18, 21:18 niedergekämpft werden. Dabei überzeugte Stefan Blank einmal mehr im Block, während Christopher Zentarra diesmal vor allem in der Defensive glänzte. Der aus der 2. Mannschaft hoch gezogene Florian Krick erwischte derweil einen Sahnetag im Angriff.

Im Spitzenspiel gegen Haspe agierte der FFC teilweise mit einem Doppelblock mit (v.r.) Christopher Zentarra und Stefan Blank, (Foto Karsten-Thilo Raab)

Auch sonst verlief das Saisonfinale für den FFC Hagen durchaus positiv. Der TV Lipperode 2 wurde mühelos mit 21:12, 21:16 auf Distanz gehalten und der Cronenberger BC mit 21:18, 17:21, 14:21 niedergerungen. Und zum Abschluss gab es für Christopher Zentarra, Stefan Blank und Florian Krick noch einen lockeren 21:6, 21:2 Erfolg über die ersatzgeschwächte eigene Zweitvertretung sowie die Bronzemedaille.

Zum Abschluss der Bundesligasaison standen sich noch einmal die beiden FFC-Teams mit (v.l.) Michael Dombrowska, Karsten-Thilo Raab und Stefan Blank gegenüber. (Foto Kathrin Schlomm)

Ohne Hauptangreifer Florian Krick stand derweil der FFC Hagen 2 komplett auf verlorenem Posten. Zwar mühten sich Olaf Völzmann, Karsten-Thilo Raab und der reaktivierte Michael Dombrowska redlich, doch ein Erfolgserlebnis blieb aus. Denn auch die Partien gegen Meister Haspe (12:21, 11:21), CP Gifhorn (11:21, 16:21) und TV Lipperode (21:5, 21:6) gingen klar verloren. Damit muss der FFC Hagen 2 als Tabellenletzter in die 2. Bundesliga absteigen.

Weitere Bilder vom Saisonfinale der Bundesliga HIER.