Mannschaft

Rundenspieltag Bundesliga 30.6.2019 - Copyright Karsten-Thilo Raab

FFC-Teams können Meistersekt fast schon kalt stellen

Der deutsche Federfußball-Meister 2019 kommt aus Hagen – so viel steht nach dem dritten von vier Rundenspieltagen der Bundesliga fest. Offen ist lediglich, ob Rekordmeister FFC Hagen oder Titelverteidiger Flying Feet Haspe den nationalen Thron besteigen wird, während die Verfolger Cronenberger BC und TV Lipperode bei acht Zählern Rückstand allenfalls noch rechnerisch Chancen auf den DM-Titel besitzen.

Beide Hagener Teams gaben sich beim Rundenspieltag in Münster keine Blöße. Spitzenreiter FFC Hagen um David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra setzte sich nacheinander gegen Flying Feet Haspe 2 (21:9, 21:10); TG Münster (21:10, 21:13), CP Gifhon (21:12, 21:8) und CBC Wuppertal (21:7, 21:12) durch. Parallel dazu punktete Flying Feet Haspe mit Philip Kühne, Torben Nass und Marcel Scheffel gegen TV Lipperode 2 (21:5, 21:6), CP Gifhorn (21:12, 29:27), TV Lipperode (21:14, 21:14) und TG Münster (21:9, 21:9).

Kushtrim Mekolli bleibt mit dem FFC Hagen 3 in Schlagdistanz zu den Bundesliga-Aufstiegsplätzen.

„Bei zwei Punkten Rückstand auf den FFC Hagen können wir selbst bei einem Sieg beim Saisonfinale in Lippstadt aus Kraft nicht mehr Meister werden“, sieht der Hasper Philip Kühne aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nur noch wenige Chancen, den 19. DM-Titel für den FFC Hagen zu verhindern.

In der 2. Bundesliga scheint die Entscheidung im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze zur Bundesliga wohl gefallen. Offen ist nur, ob Spitzenreiter FFC Hagen 2 oder Verfolger CP Gifhorn 2 als Erster über die Ziellinie geht. Der FFC Hagen 2 um Florian Krick, Karsten-Thilo Raab und Michael Dombrowska unterlag zwar im Spitzenspiel gegen die Gifhorner 16:21, 16:21, verteidigte aber den Platz an der Sonne durch Siege gegen TV Lipperode 4 (21:5, 21:5), TG Münster 2 (21:9, 21:12), Cronenberger BC 2 (21:14, 21:10) sowie TV Bühlertal (19:21, 21:13, 21:14).

Rundenspieltag Bundesliga 30.6.2019 - Copyright Karsten-Thilo Raab

Der FFC Hagen 4 mit (v.l.) Olaf Völzmann, Carolin Hildebrand und Tim Blaga liegt im Niemandsland der 2. Bundesliga.

Rechnerisch noch im Aufstiegsrennen bleiben der FFC Hagen 3 um Kathrin Schlomm, Kushtrim Mekolli und Max Duchene als Tabellendritter mit vier Punkten Rückstand auf das Führungsduo. Ein herber Rückschlag im Kampf um den Bundesligaaufstieg war dabei sicher die unnötige 16:21, 21:15 16:21 Niederlage gegen den TV Bühlertal, zumall alle anderen Partien sicher gewonnen werden konnten.

Als Tabellenachter bleibt der FFC Hagen jenes von Gut und Böse. Olaf Völzmann, Carolin Hildebrand und Debütant Tim Blaga standen gegen CBC Wuppertal 2 (11:21, 19:21), den Cronenberger BC 3 (15:21, 20:22) und CP Gifhorn 2 (20:22, 20:22) auf verlorenem Posten, kamen aber zu Siegen gegen TV Lipperode 4 (21:13, 21:7) und TV Lipperode 3 (21:10, 21:9).

Mehr zum Thema Mannschaft

FFC-Teams in Bundesliga und 2. Bundesliga an der Spitze

Olaf Völzmann - Copyright Karsten-Thilo Raab

In der Federfußball-Bundesliga bleibt der FFC Hagen nach dem zweiten von vier Rundenspieltagen weiter ungeschlagen und damit klar auf Meisterschaftskurs. In der heimischen Käthe-Kollwitz-Sporthalle bezwangen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene zunächst den TV Lipperode 2 locker … weiterlesen

Katerstimmung bei Rekordmeister FFC Hagen

Die Bundesligasaison 2018 möchte der FFC Hagen so schnell wie möglich abharken. Erstmals seit Jahren konnte der personell arg gebeutelte Rekordmeister nicht ernsthaft in das Meisterschaftsrennen eingreifen und belegte einen mäßigen vierten Rang. Schlimmer noch erging es der einmal mehr … weiterlesen

Gesunkene Titel-Chance, gestiegene Klassenerhalts-Chance

Michael Dombroska - Copyright Karsten-Thilo Raab

Unterschiedlicher hätte das Fazit der beiden Bundesligamannschaften des FFC Hagen kaum ausfallen können. Während der FFC Hagen 1 die wohl letzte Chance, noch ins Meisterschaftsrennen einzugreifen, verspielt hat, gelang dem abstiegsbedrohten FFC Hagen 2 beim Rundenspieltag in Lippstadt ein ganz … weiterlesen

Niederlagenserie für Zweitligateams des FFC Hagen

Olaf Völzmann - Copyright Karsten-Thilo Raab

Eine durchwachsene Bilanz verzeichnete die dritte Mannschaft des FFC Hagen am dritten von vier Rundenspieltagen der 2. Bundesliga in Lippstadt. Zum Auftakt zogen Kathrin Schlomm, Kushtrim Mekolli und Arne Twer mit 21:19, 13:21, 13:21 gegen den Lokalrivalen Flying Feet Haspe … weiterlesen

FFC Hagen hält Meisterschaftsrennen weiter offen

Dank einer makellosen Bilanz am zweiten Rundenspieltag der Bundesliga und der gleichzeitigen 18:21, 21:14, 19:21 Niederlage des TV Lipperode gegen Flying Feet Haspe bleibt der FFC Hagen weiter im Meisterschaftsrennen. Zur Saisonhälfte liegt der Rekordmeister zwei Zähler hinter den Ostwestfalen … weiterlesen

Meisterschaftszug rollt wohl auch 2018 ohne den FFC Hagen

Große Ernüchterung herrscht beim FFC Hagen nach dem ersten von vier Rundenspieltagen in der Bundesliga und 2. Bundesliga. Denn statt des erhofften ersten großen Schrittes Richtung 19. Deutscher Meisterschaft gab es für den Rekordmeister in eigener Halle einen herben Dämpfer. … weiterlesen

FFC Hagen startet mit vier Mannschaften in neue Saison

Max Duchene - Copyright Karsten-Thilo Raab

Für die neue Spielzeit in der Bundesliga und 2. Bundesliga hat der FFC Hagen insgesamt vier Mannschaften gemeldet. Als DM-Dritter 2017 baut der FFC Hagen 1 in der höchsten deutschen Spielklasse auf Christopher Zentarra, Stefan Blank und David Zentarra. Ebenfalls … weiterlesen

Ersatzgeschwächter FFC Hagen sichert sich DM-Bronze

DM-Dritter 2017 - Copyright Karsten-Thilo Raab

Auf den 19. DM-Titel muss der FFC Hagen als deutscher Rekordmeister mindestens bis zum nächsten Jahr warten. Zu groß waren die personellen Ausfälle im Laufe der Saison. David Zentarra (Bild Mitte), Einzel-Europameister von 2014, konnte aufgrund seiner schweren Knieverletzung nur … weiterlesen