Mannschaft

DM-Dritter 2017 - Copyright Karsten-Thilo Raab

Ersatzgeschwächter FFC Hagen sichert sich DM-Bronze

Auf den 19. DM-Titel muss der FFC Hagen als deutscher Rekordmeister mindestens bis zum nächsten Jahr warten. Zu groß waren die personellen Ausfälle im Laufe der Saison. David Zentarra (Bild Mitte), Einzel-Europameister von 2014, konnte aufgrund seiner schweren Knieverletzung nur punktuell eingesetzt werden, Stefan Blank und Max Duchene standen nicht an allen vier Rundenspieltagen der Bundesliga zur Verfügung, so dass die Mannen um Nationalspieler Christopher Zentarra (Bild links) immer wieder improvisieren mussten. Mit Florian Krick (Bild rechts), Karsten-Thilo Raab und Olaf Völzmann mussten gleich alle drei Stammkräfte der zweiten Mannschaft wiederholt aushelfen, mit dem Effekt, dass der FFC Hagen 2 nicht einmal mit seiner „normalen“ Besetzung antreten konnte. Und so verwundert es wenig, dass es in diesem Jahr nur zum dritten Rang bei der deutschen Mannschaftsmeisterschaft gereicht hat und der FFC Hagen 2 das nationale Oberhaus verlassen muss.

Gegen den Cronenberger BC benötigten (v.l.) Christopher Zentarra, Florian Krick und Stefan Blank einen dritten Satz zum Erfolg. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Gegen den Cronenberger BC benötigten (v.l.) Christopher Zentarra, Florian Krick und Stefan Blank einen dritten Satz zum Erfolg. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Gleichwohl blieb dem FFC Hagen beim Saisonfinale der Bundesliga in der Vorhaller Karl-Adam-Halle die Genugtuung, dem neuen deutschen Meister Flying Feet Haspe die einzige Saisonniederlage beigebracht zu haben. In einem packenden Duell konnte der Lokalrivale 16:21, 21:18, 21:18 niedergekämpft werden. Dabei überzeugte Stefan Blank einmal mehr im Block, während Christopher Zentarra diesmal vor allem in der Defensive glänzte. Der aus der 2. Mannschaft hoch gezogene Florian Krick erwischte derweil einen Sahnetag im Angriff.

Im Spitzenspiel gegen Haspe agierte der FFC teilweise mit einem Doppelblock mit (v.r.) Christopher Zentarra und Stefan Blank, (Foto Karsten-Thilo Raab)

Auch sonst verlief das Saisonfinale für den FFC Hagen durchaus positiv. Der TV Lipperode 2 wurde mühelos mit 21:12, 21:16 auf Distanz gehalten und der Cronenberger BC mit 21:18, 17:21, 14:21 niedergerungen. Und zum Abschluss gab es für Christopher Zentarra, Stefan Blank und Florian Krick noch einen lockeren 21:6, 21:2 Erfolg über die ersatzgeschwächte eigene Zweitvertretung sowie die Bronzemedaille.

Zum Abschluss der Bundesligasaison standen sich noch einmal die beiden FFC-Teams mit (v.l.) Michael Dombrowska, Karsten-Thilo Raab und Stefan Blank gegenüber. (Foto Kathrin Schlomm)

Ohne Hauptangreifer Florian Krick stand derweil der FFC Hagen 2 komplett auf verlorenem Posten. Zwar mühten sich Olaf Völzmann, Karsten-Thilo Raab und der reaktivierte Michael Dombrowska redlich, doch ein Erfolgserlebnis blieb aus. Denn auch die Partien gegen Meister Haspe (12:21, 11:21), CP Gifhorn (11:21, 16:21) und TV Lipperode (21:5, 21:6) gingen klar verloren. Damit muss der FFC Hagen 2 als Tabellenletzter in die 2. Bundesliga absteigen.

Weitere Bilder vom Saisonfinale der Bundesliga HIER.

Mehr zum Thema Mannschaft

Der 19. DM-Titel wird wohl warten müssen…

Rein rechnerisch ist noch alles möglich. Doch man muss sicher kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass der FFC Hagen seinen DM-Titel in diesem Jahr nicht erfolgreich verteidigen kann. Am dritten von vier Rundenspieltagen der Bundesliga gab es in Gifhorn die … weiterlesen

Spitzenspiel-Niederlage bei Zentarra-Comeback

Die Wahrscheinlichkeit, dass Titelverteidiger FFC Hagen in dieser Saison die 19. Deutsche Meisterschaft feiern kann, ist nach dem zweiten von vier Rundenspieltagen der Federfußball-Bundesliga stark gesunken. Zwar konnte der deutsche Rekordmeister erstmals seit neun Monaten wieder auf den lange am … weiterlesen

Ersatzgeschwächter FFC mit nur einer Niederlage

Unter schwierigen Vorzeichen stand für den FFC Hagen der Start in die neue Bundesligasaison in Lippstadt. Die erste Mannschaft musste als amtierender deutscher Meister mit dem verletzten Europameister David Zentarra und Nationalspieler Stefan Blank (Urlaub) gleich zwei Stammkräfte ersetzen. Und … weiterlesen

Zweitliga-Teams mit durchwachsenen Start

Deutlich besser als erwartet, ist der FFC Hagen 3 in die neue Zweitliga-Saison gestartet. Beim ersten Rundspieltag in Lippstadt standen Arne Twer, Thomas Lam und Frida Varga dreimal auf verlorenem Posten, sammelten dafür aber wichtige Punkte beim 14:21, 21:14, 22:20 Überraschungscoup gegen … weiterlesen

FFC Hagen startet mit vier Teams in Bundesligasiason

In der Spielzeit 2017 wird der FFC Hagen gleich vier Mannschaften in der 1. und 2. Bundesliga ins Rennen schicken. Aushängeschild ist dabei einmal mehr der FFC Hagen 1. Das Team um David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max … weiterlesen

Verletzung von David Zentarra trübt Titelfreude

Ganz unfreiwillig hat der FFC Hagen beim Saisonfinale der Federfußball-Bundesliga und damit im Kampf um die deutsche Meisterschaft noch einmal für Spannung gesorgt. Nach dem lockeren 21:5, 21:4 gegen den FFC Hagen 3 und dem mühelosen 21:14, 21:10 gegen den … weiterlesen

FFC Hagen holt sich den 18. DM-Titel

Was für ein Saisonfinale der Bundesliga in Lippstadt: Am letzten Rundenspieltag sorgte Titelverteidiger FFC Hagen noch einmal ungewollt für Spannung im Rennen um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Im Spitzenspiel gegen Verfolger Flying Feet Haspe schien nach dem 21:18 im ersten Satz … weiterlesen

Bundesliga-Finale steigt Sonntag in Lippstadt

Man muss vermutlich kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass der FFC Hagen am Sonntag, 25. September, seinen 18. DM-Titel einfahren wird. Beim Saisonfinale der Bundesliga in Lippstadt stehen zumindest alle Zeichen auf einen neuerlichen Erfolg des Rekordmeisters. Das Team mit … weiterlesen