Tag Archives: Thomas Lam

David Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

Zweiter Triumph im zweiten Einzel für David Zentarra

Ausgerechnet in der Halle, in der er sich vor rund zweieinhalb Jahren eine folgenschwere Knieverletzung zuzog, lief David Zentarra (Bild oben) vom FFC Hagen einmal mehr zu Galaform auf. Beim zweiten Turnier des Jahres um die deutsche Einzelrangliste in der Sporthalle an der Ostendorfallee in Lippstadt feierte der Europameister von 2014 seinen zweiten Sieg – und dies in überlegener Manier. Auf dem Weg zu seinem neuerlichen Triumph blieb David Zentarra nicht nur in der Gruppenphase ungeschlagen, sondern marschierte ohne Satzverlust souverän bis ins Halbfinale, wo mit Nationalspieler Philip Kühne die erste größere Hürde wartete. Beim 17:21, 21:13, 23:21 schlug das Pendel dabei in einer weitgehend ausgeglichenen Partie erst in der Verlängerung des dritten Satzes zugunsten des zweimaligen WM-Dritten aus. Dafür wurde das anschließende Endspiel gegen Torben Nass vor allem im ersten Durchgang beim 21:13 zu einer kleinen Machtdemonstration. Im zweiten Durchgang wurde es dann beim 21:18 deutlich enger, ohne dass der Sieg von David Zentarra ernsthaft in Gefahr geriet.

Nina Twer - Copyright Karsten-Thilo RaabPlatz 3 sicherte sich Philip Kühne von Flying Feet Haspe durch einen 21:17, 21:17 Erfolg über Christopher Zentarra vom FFC Hagen.  Thomas Lam schob sich auf Rang 11 vor seinem Vereinskollegen Karsten-Thilo Raab (12.), Yong-Kang Wong (13.) und Detlev Stegmann (14).  Bei den Damen wurde Kathrin Schlomm als Siebte gewertet und die A-Jugendliche Nina Alexa Twer (Bild) erkämpfte Rang 9.

David Zentarra dominiert deutsche Einzelrangliste

David Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

Der Federfußball-Europameister von 2014 und der Europameister von 2016 standen sich im Finale des ersten DFFB-Einzelranglistenturniers der Saison in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen gegenüber. Der zweimalige WM-Dritte David Zentarra (Bild oben) vom gastgebenden FFC Hagen meldete sich dabei nach fast … weiterlesen

FFC-Dutzend kämpft um Ranglistenpunkte

Stefan Blank - Copyright Karsten-Thilo Raab

Zwei Comebacks und zwei Premieren kennzeichnen aus Sicht des FFC Hagen das erste DFFB-Einzelranglistenturnier der neuen Saison, bei dem Europas ältester Federfußballclub am kommenden Sonntag, 17. Februar, ab 10 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle auch als Gastgeber fungiert. Erstmals überhaupt kämpfen … weiterlesen

Ehrungen für FFC-Federfußballer

Beim nunmehr 22. Neujahrsempfang des Servicezentrums Sport und des Stadtsportbundes Hagen standen einmal mehr auch die Federfußballer des FFC Hagen im Rampenlicht und wurden für die großen Erfolge im zurückliegenden Kalenderjahr geehrt. Allen voran Christopher Zentarra, der zusammen mit Stefan … weiterlesen

Yong-Kang Wong und Arne Twer gewinnen DM-Titel

Gleich zwei Titel konnte sich der FFC Hagen bei  en Deutschen Jugendmeisterschaften in Wuppertal erkämpfen. Zudem gingen eine Silber- und eine Bronzemedaille an Europas ältesten Federfußballclub. Ein besonderes Ausrufezeichen wusste dabei Yong-Kang Wong zu setzen. Der Zehnjährige holte bei seiner ersten … weiterlesen

DM-Gold für Stefan Blank und Christopher Zentarra

Doppel-DM 2018 - Copyright Karsten-Thilo Raab (91)

Die deutschen Doppelmeisterschaften in Münster standen ganz im Zeichen der Federfußballer aus Hagen. Gleich vier der fünf besten deutschen Doppel kommen 2018 aus der Volmestadt. Herausragend waren dabei Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen, die sich zum zweiten … weiterlesen

Neun FFC-Akteure kämpfen in Münster um DM-Medaillen

Vorhang auf für eine Premiere: Die TG Münster ist am kommenden Wochenende erstmals Gastgeber der deutschen Doppel- und Einzelmeisterschaften. Los geht es am Samstag, 10. November, um 10 Uhr im  TG-Sport- und Verwaltungszentrum an der Lotharingerstraße 17 mit den Titelkämpfen … weiterlesen

Einzelrangliste: Podestplatz für Christopher Zentarra

Nina Twer - Copyright Karsten-Thilo Raab

Den Heimvorteil vermochte Christopher Zentarra vom FFC Hagen bei der dritten DFFB-Einzelrangliste in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen nicht auszunutzen. Zwar zog er locker ins Viertelfinale ein. Hier schaltete der Nationalspieler Matthis Brandwitte von der TG Münster mit 21:9, 22:20 aus. … weiterlesen