Tag Archives: Christina Freygang

Zweimal Gold für den FFC Hagen bei den German Open

Nicht weniger als drei Tage lang wetteiferten 130 Teilnehmende aus sechs Nationen bei den nunmehr 16. German Open im Federfußball in der Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle um die Titel bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften. Während bei den Damen die Teams aus Ungarn eindeutig dominierten, standen die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen bei den Herren klar im Rampenlicht. Die beiden Nationalspieler sicherten sich sowohl im Doppel als auch in der Mannschaft zusammen mit Stefan Blank und Max Duchene jeweils den ersten Platz.

Ohne Niederlage und Satzverlust stürmte das FFC-Quartett durch die Vorrunde, das Achtel- und Viertelfinale ehe im Halbfinale mit Újszászi VVSE einer der ganz großen Titelanwärter um Rekordeuropameister Gábor Tóth wartete. Doch auch hier ließen sich David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene nicht vom Kurs abbringen, obwohl der erste Satz mit 17:21 an die Magyaren ging. In den darauffolgenden beiden Sätzen unterstrichen die Volmestädter dann beim letztlich klaren 21:12, 21:15 die eigenen Titelambitionen und zogen ins Endspiel ein.

Im Finale gab es dann ein Wiedersehen mit Nagykanizsa ZSE, mit denen das FFC-Quartett noch eine Rechnung offen hatte. Schließlich hatten die Ungarn die Hagener im Finale der Hungarian Open Ende Juli knapp mit 17:22, 21:15, 18:21 bezwungen. Hoch konzentriert und motiviert zogen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene im ersten Durchgang alle Register ihres Könnens und spielten Nagykanizsa vor den Augen der gut 200 staunenden Zuschauer förmlich mit 21:8 an die Wand. Im zweiten Durchgang konnten die Ungarn die Partie zwar offener gestalten, doch der Satz ging ebenfalls mit 21:16 an die jubelnden Gastgeber.

Die SG Flying Feet Haspe/FFC Hagen mit Daniel Nass, Thore Riepe und Florian Krick verpasste zwar den Sprung ins Viertelfinale, durfte sich als Neunter aber über einen Platz in den Top 10 freuen. Auf Platz 23 schoben sich die beherzt aufspielenden Nachwuchstalente Rosario Kalthoff und Lucia Vittoria Donnici mit dem FFC Hagen III unterstützt durch Tim Blaga und Jan Siewert. Platz 24 ging an den FFC Hagen II mit Christina Freygang, Felix Korn und Carolin Hildebrand.

Nach dem Triumph in der Mannschaft spielten die Zentarra-Brüder auch im Doppel ganz groß auf. In einem hochklassigen wie über weite Strecken ausgeglichenen Endspiel bewies das Duo Nervenstärke und kämpfte die Ungarn Gábor Tóth und Martin Kökény vom Újszászi VVSE mit 21:19, 21:18 nieder. Bei den Damen belegten Carolin Hildebrand und Christina Freygang vom FFC Hagen als bestes deutsches Doppel Rang 11. Platz 12 ging an Frida Varga vom FFC Hagen und ihrer ungarischen Partnerin Bianka Galai vom Pusztaszer PISZE SE.

Sechs Nationen zu den 16. German Open erwartet

German Open

Für drei Tage wird die Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle zum Mekka der besten europäischen Federfußballer. Von Donnerstag, 6. Oktober, bis Samstag, 8. Oktober, richtet hier der FFC Hagen die German Open aus. Zu den nunmehr 16. Internationalen Deutschen Meisterschaften werden rund 130 … weiterlesen

Rekordmeister FFC Hagen holt 20. DM-Titel

Ungeschlagen hat der FFC Hagen die Bundesliga-Saison beendet und damit den DM-Titel erfolgreich verteidigt. Am letzten Rundenspieltag ließ der deutsche Rekordmeister auch ohne Stefan Blank nichts anbrennen. Nacheinander bezwangen David Zentarra, Max Duchene und Christopher Zentarra den FFC Hagen 2 … weiterlesen

DM-Silber für Kathrin und David Zentarra

Wie im Vorjahr belegten Kathrin und David Zentarra vom FFC Hagen bei den Deutschen Meisterschaften im Mixed-Doppel den zweiten Platz.  Im Endspiel in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle unterlag das Ehepaar gegen Maria Zachou von CP Gifhorn und Noah Wilke vom Cronenberger BC  … weiterlesen

Zentarra-Brüder können im Doppel Heimvorteil nutzen

Die Brüder David und Christopher Zentarra vom gastgebenden FFC Hagen trugen sich beim zweiten von drei DFFB-Ranglistenwettbewerben im Doppel, die als Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaft ausgespeilt werden, in die Siegerliste ein. Dabei mussten die Nationalspieler in der heimischen Käthe-Kollwitz-Sporthalle … weiterlesen

FFC Hagen in Bundesliga weiter auf Meisterkurs

Der FFC Hagen bleibt in der Federfußball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Auch am dritten von vier Rundenspieltagen wahrte der amtierende deutsche Meister in der heimischen Käthe-Kollwitz-Sporthalle seine weiße Weste. Dabei bezwangen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene … weiterlesen

FFC Hagen als Gastgeber der Bundesliga und Doppelrangliste

Eigentlich hätte das bevorstehende Turnierwochenende vom TV Bühlertal im Badischen ausgerichtet werden sollen. Da die Halle jedoch kurzfristig anderweitig benötigt wird, ist der FFC Hagen in die Bresche gesprungen und fungiert am Samstag, 18. Juni, ab 10 Uhr als Gastgeber … weiterlesen

Drei Zentarras im Finale der Mixed-Rangliste

Viel knapper hätte die Entscheidung beim dritten und letzten DFFB-Ranglistenturnier der Saison im Mixed-Doppel kaum ausfallen können. Im Endspiel im niedersächsischen Gifhorn setzten sich die Eheleute Kathrin und David Zentarra vom FFC Hagen mit 21:18, 19:21, 21:19 gegen Maria Zachou … weiterlesen

Doppeltriumph für Christopher Zentarra und Stefan Blank

Das erste DFFB-Doppelranglistenturnier der noch jungen Saison in der Sporthalle Wiesenstraße in Hagen-Hohenlimburg entschieden Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen für sich. Auf dem Weg zum Gesamtsieg konnte das Duo im Anschluss an die Gruppenphase zunächst Matthis Brandwitte … weiterlesen

FFC Hagen geht dezimiert ins Turnierwochenende

Stefan Blank - Copyright Karsen-Thilo Raab

Das zweite Turnierwochenende in der noch jungen Saison steht für den FFC Hagen unter schwierigen Vorzeichen. Die Nationalspieler Kathrin und David Zentarra stehen coronabedingt nicht zur Verfügung. Damit kann der FFC am Samstag, 12. März, ab 10 Uhr in der … weiterlesen