Tag Archives: Rosario Kalthoff

FFC Hagen in Bundesliga weiter auf Meisterkurs

Der FFC Hagen bleibt in der Federfußball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Auch am dritten von vier Rundenspieltagen wahrte der amtierende deutsche Meister in der heimischen Käthe-Kollwitz-Sporthalle seine weiße Weste. Dabei bezwangen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene nacheinander CP Gifhorn (21:13, 21.12), Flying Feet Haspe 2 (21:6, 21:16), TV Lipperode (21:17, 21:13) und CP Gifhorn 2 (21:0, 21:0). Einziger verbliebener Konkurrent im Kampf um die nationale Krone bleibt Flying Feet Haspe, der zwei Punkte Rückstand aufweist.

Derweil gelang dem FFC Hagen 2 um Florian Krick, Michael Dombrowska, Karsten-Thilo Raab und Tim Blaga beim 17:21, 21:12, 21:11 gegen CP Gifhorn 2 ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Auch gegen die Erstvertretung der Niedersachsen war beim 10:21, 21:15, 20:22 ein Sieg in Reichweite. Dafür war das Quartett gegen Flying Feet Haspe (21:5, 21:7) und CBC Wuppertal (13:21, 15:21) chancenlos.

Nachwuchstalent Rosario Kalthoff weiß sich in der 2. Bundesliga gegen die deutlich ältere Konkurrenz zu behaupten.

Derweil verspielte der FFC Hagen 3 ohne den privat verhinderten Felix Korn in der 2. Bundesliga seine optimale Ausgangslage im Kampf um den Bundesligaaufstieg. Carolin Hildebrand, Christina Freygang und Kathrin Zentarra bezwangen den TV Bühlertal (21:9, 22:20) und bekamen kampflos die Punkte gegen den TV Lipperode 3 zugesprochen, strauchelten dann aber überraschend mit 13:21, 16:21 gegen Flying Feet Haspe 4 und den TV Lipperode 2 (13:21, 20:22). Damit liegt das Trio punktgleich hinter dem Tabellenzweiten aus Bühlertal auf Rang 3.

Der FFC Hagen 4 um Tim Blaga und die Nachwuchstalente Lucia Vittoria Donnici und Rosario Kalthoff kam zu Siegen gegen FFC Haspe 4 (21:10, 21:18) und TV Lipperode 3 (21:0, 21:0), konnte dann nicht wegen einer Überschneidung gegen TV Bühlertal (0:21, 0:21) und TG Münster (0:21, 0:21) antreten und musste sich TV Lipperode 2 mit 15:21, 18:21 geschlagen geben.

Zwei Einzelranglistensiege für den FFC Hagen

Gut verkauft haben sich die Akeure aus Reihen des FFC Hagen beim Turnierwochenende in Münster. Bei der DFFB-Rangliste im Mixed-Doppel zog Christopher Zentarra an der Seite von Maria Zachou von CP Gifhorn ins Endspiel ein. Hier unterlag das Gespann knapp … weiterlesen

Doppeltriumph für Christopher Zentarra und Stefan Blank

Das erste DFFB-Doppelranglistenturnier der noch jungen Saison in der Sporthalle Wiesenstraße in Hagen-Hohenlimburg entschieden Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen für sich. Auf dem Weg zum Gesamtsieg konnte das Duo im Anschluss an die Gruppenphase zunächst Matthis Brandwitte … weiterlesen

FFC Hagen geht dezimiert ins Turnierwochenende

Stefan Blank - Copyright Karsen-Thilo Raab

Das zweite Turnierwochenende in der noch jungen Saison steht für den FFC Hagen unter schwierigen Vorzeichen. Die Nationalspieler Kathrin und David Zentarra stehen coronabedingt nicht zur Verfügung. Damit kann der FFC am Samstag, 12. März, ab 10 Uhr in der … weiterlesen

Saisonstart mit fünf FFC-Mixed-Doppeln

Christina Freygang

Dem FFC Hagen obliegt es am kommenden Wochenende, den Start in die neue Federfußballsaison in der Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle, Vossacker 19, auszurichten. Zum Auftakt am Samstag, 12. Februar, werden ab 10 Uhr insgesamt 14 Mixed-Doppel zum DFFB-Ranglistenwettbewerb erwartet. Wobei der Gastegeber … weiterlesen

Vereinsmeister 2021 nach siebeneinhalb Stunden ermittelt

Mehr als siebeneinhalb Stunden waren notwendig, um bei den zum zweiten Mal nach dem Davis-Cup-Prinzip ausgetragenen Vereinsmeisterschaften des FFC Hagen die diesjährigen Titelträger zu ermitteln. Dabei traten Teams bestehend aus je fünf Spielerinnen und Spielern, die nach verschiedenen Leistungsstärken aus … weiterlesen