Tag Archives: David Zentarra

David Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

David Zentarra dominiert deutsche Einzelrangliste

Der Federfußball-Europameister von 2014 und der Europameister von 2016 standen sich im Finale des ersten DFFB-Einzelranglistenturniers der Saison in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen gegenüber. Der zweimalige WM-Dritte David Zentarra (Bild oben) vom gastgebenden FFC Hagen meldete sich dabei nach fast zweijähriger, verletzungsbedingter Pause eindrucksvoll zurück und entzauberte seinen Nachfolger als kontinentalen Champion, Torben Nass von Flying Feet Haspe, im Endspiel mit 21:17, 22:20.

Christopher Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

Christopher Zentarra erkämpfte einen straken dritten Rang.

Platz 3 ging an Christopher Zentarra vom FFC Hagen durch einen abschließenden 11:15, 15:4, 15:5 Erfolg über Philip Kühne von Flying Feet Haspe.

Stefan Blank - Copyright Karsten-Thilo Raab

Stefan Blank überzeugte bei seinem ersten Einzelwettbewerb seit vielen Jahren mit Rang 6.

Schon beim dritten Platz vor Wochenfrist im Mixed-Doppel hatte David Zentarra an der Seite von Kathrin Schlomm sportlich unterstrichen, dass nach seiner schweren Knieverletzung wieder mit ihm zu rechnen ist. Schon in der Vorrunde hatte er unter anderem mit seinem Bruder Christopher Zentarra einen WM-Teilnehmer mit 15:12, 15:12 bezwungen, um dann auch in der Ausscheidungsrunde weiter Zeichen zu setzen.

Yong-Kang Wong - Copyright Karsten-Thilo Raab

Der C-Jugendliche Yong-Kang Wong sammelte die ersten Ranglistenpunkte seiner Karierre ein.

Im Viertelfinale warf er Christian Weustermann vom Cronenberger BC locker mit 21:12, 21:5 aus dem Rennen, um anschließend auch über den deutschen Meister Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 27:25, 21:17 zu triumphieren.

Carolin Hildebrand - Copyright Karsten-Thilo Raab

Carolin Hildebrand erkämpfte einen straken dritten Platz.

Im Endspiel wartete dann mit Nationalspieler Torben Nass abermals ein starker Widersacher. Doch auch hier legte David Zentarra das notwendige Durchsetzungsvermögen an den Tag und setzte sich mit 21:17, 22:20 durch. Derweil rundete sein Bruder Christopher die Erfolgsbilanz des FFC Hagen mit dem dritten Rang ab, während sich Philip Kühne mit Rang 4 bescheiden musste. WM-Teilnehmer Noah Wilke hatte im Spiel um Platz 5 gegen Stefan Blank vom FFC Hagen mit 21:4, 21:8 klar das bessere Ende für sich.

Nina Twer - Copyright Karsten-Thilo Raab

Nina Twer verpasste als Vierte knapp den Sprung auf das Treppchen.

Routinier Karsten-Thilo Raab kam auf Platz 13, Thomas Lam wurde 18. vor dem C-Jugendlichen Yong Kang Wong, der erstmals ein Ranglistenturnier bestritt und Platz 19 eroberte. „FFC-Oldie“ Detlev Stegmann belegte Platz 21 in dem starken Teilnehmerfeld

Jane Wong - Copyright Karsten-Thilo Raab

Jane Wong bestritt erstmals im Einzel einen Ranglistenwettbewerb.

Bei den Damen siegte einmal mehr Topfavoritin Silke Weustermann vom Cronenberger BC vor Kathrin Schlomm und Carolin Hildebrand vom gastgebenden FFC Hagen. Den undankbaren vierten Platz belegte mit Nina Twer eine weitere Spielerin aus Reihen des FFC Hagen. Gute Zehnte wurde Debütantin Jane Wong vom FFC Hagen bei ihrem ersten Ranglistenwettbewerb überhaupt.

FFC-Dutzend kämpft um Ranglistenpunkte

Stefan Blank - Copyright Karsten-Thilo Raab

Zwei Comebacks und zwei Premieren kennzeichnen aus Sicht des FFC Hagen das erste DFFB-Einzelranglistenturnier der neuen Saison, bei dem Europas ältester Federfußballclub am kommenden Sonntag, 17. Februar, ab 10 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle auch als Gastgeber fungiert. Erstmals überhaupt kämpfen … weiterlesen

Bruder-Duell im Halbfinale des Mixed-Doppels

Die Nationalspieler Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe und Christopher Zentarra vom FFC Hagen dürfen sich rühmen, ein kleines Stück Federfußball-Geschichte geschrieben zu haben. Das Duo sichert sich beim allerersten Mixed-Doppelwettbewerb des DFFB in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle den Gesamtsieg. Obschon … weiterlesen

FFC Hagen richtet Premierenveranstaltung aus

Frida Varga - Copyright Karsten-Thilo Raab

Der erste Wettbewerb des Jahres 2019 ist zugleich eine Premiere: erstmals lädt der Deutsche Federfußballbund am Sonntag, 20. Januar, ab 11.30 Uhr zu einem Mixed-Doppel ein. Gastgeber in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle in Hagen ist der FFC Hagen. Dabei schickt Europas ältester … weiterlesen

Ehrungen für FFC-Federfußballer

Beim nunmehr 22. Neujahrsempfang des Servicezentrums Sport und des Stadtsportbundes Hagen standen einmal mehr auch die Federfußballer des FFC Hagen im Rampenlicht und wurden für die großen Erfolge im zurückliegenden Kalenderjahr geehrt. Allen voran Christopher Zentarra, der zusammen mit Stefan … weiterlesen

FFC Hagen kürte seine Vereinsmeister 2018

Die nunmehr 11. Vereinsmeisterschaften des FFC Hagen standen ganz im Zeichen eines bemerkenswerten Comebacks. Nach mehr als zweijähriger, verletzungsbedingter Zwangspause stand Nationalspieler David Zentarra erstmals wieder auf dem Parkett. Dabei unterstrich der Einzel-Europameister von 2014 und zweimalige WM-Dritte eindrucksvoll, dass … weiterlesen

Gesunkene Titel-Chance, gestiegene Klassenerhalts-Chance

Michael Dombroska - Copyright Karsten-Thilo Raab

Unterschiedlicher hätte das Fazit der beiden Bundesligamannschaften des FFC Hagen kaum ausfallen können. Während der FFC Hagen 1 die wohl letzte Chance, noch ins Meisterschaftsrennen einzugreifen, verspielt hat, gelang dem abstiegsbedrohten FFC Hagen 2 beim Rundenspieltag in Lippstadt ein ganz … weiterlesen

Sieben FFC-Spieler bei French Open am Start

Gleich in drei Mannschaften wird der FFC Hagen bei den nunmehr 10. French Open vom 19. bis 21. Mai im  Centre Départemental de Formation et d’Animation Sportives du Val d’Oise in Eaubonne vor den Toren von Paris vertreten sein. Dabei … weiterlesen

Meisterschaftszug rollt wohl auch 2018 ohne den FFC Hagen

Große Ernüchterung herrscht beim FFC Hagen nach dem ersten von vier Rundenspieltagen in der Bundesliga und 2. Bundesliga. Denn statt des erhofften ersten großen Schrittes Richtung 19. Deutscher Meisterschaft gab es für den Rekordmeister in eigener Halle einen herben Dämpfer. … weiterlesen