Tag Archives: Max Duchene

Flo-Max - Copyright Karsten-Thilo Raab

Sieben FFC-Spieler am Osterwochenende in Marseille am Start

Statt Ostereier suchen die  Federfußballer des FFC Hagen einen internationalen Erfolg am Osterwochenende bei den French Open in Marseille. Insbesondere die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode mit David Zentarra, Christopher Zentarra, Stefan Blank, Sven Walter und Maximilian Duchene will bei der Titelvergabe bei den internationalen französischen Meisterschaften ein gewichtiges Wort mitreden. Zumindest Richtung Viertelfinale schielt auch die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TG Münster um Florian Krick, Arne Twer, Thomas Müntefering und Matthis Brandwitte. Mit dabei ist zudem  Nina Twer vom FFC Hagen, die in einem internationalen Team an den Start gehen wird. Gespielt wird pro Runde im Davis-Cup-Modus, dass heißt es werden je zwei Einzel und zwei Doppel sowie ein Mannschaftswettbewerb ausgetragen.

Vier FFC-Doppel kämpfen um Ranglistenpunkte

Als Gastgeber des zweiten DFFB-Doppelranglistenturniers der Saison schickt der FFC Hagen am Samstag, 6. April, ab 10 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle gleich vier Doppel ins Rennen. Vor allem die Brüder Christopher und David Zentarra dürften dabei um den Platz ganz … weiterlesen

Kathrin Schlomm und Max Duchene neu im FFC-Vorstand

Der FFC Hagen vertraut gemäß Votum seiner Mitglieder auch in den kommenden beiden Jahren der bewährten Vorstandscrew. Uwe Walter, der seit 2005 an der Spitze von Europas ältestem Federfußballverein steht, wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung ebenso einstimmig wiedergewählt wie David … weiterlesen

Ehrungen für FFC-Federfußballer

Beim nunmehr 22. Neujahrsempfang des Servicezentrums Sport und des Stadtsportbundes Hagen standen einmal mehr auch die Federfußballer des FFC Hagen im Rampenlicht und wurden für die großen Erfolge im zurückliegenden Kalenderjahr geehrt. Allen voran Christopher Zentarra, der zusammen mit Stefan … weiterlesen

FFC Hagen kürte seine Vereinsmeister 2018

Die nunmehr 11. Vereinsmeisterschaften des FFC Hagen standen ganz im Zeichen eines bemerkenswerten Comebacks. Nach mehr als zweijähriger, verletzungsbedingter Zwangspause stand Nationalspieler David Zentarra erstmals wieder auf dem Parkett. Dabei unterstrich der Einzel-Europameister von 2014 und zweimalige WM-Dritte eindrucksvoll, dass … weiterlesen

Katerstimmung bei Rekordmeister FFC Hagen

Die Bundesligasaison 2018 möchte der FFC Hagen so schnell wie möglich abharken. Erstmals seit Jahren konnte der personell arg gebeutelte Rekordmeister nicht ernsthaft in das Meisterschaftsrennen eingreifen und belegte einen mäßigen vierten Rang. Schlimmer noch erging es der einmal mehr … weiterlesen

FFC Hagen richtet zwei Ranglistenwettbewerbe aus

FFC Hagen - Copyright Karsten-Thilo Raab

Gleich zweimal ist der FFC Hagen am kommenden Wochenende Gastgeber der deutschen Rangliste. Zunächst wird am Samstag, 30. Juni, ab 10 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle die Doppelkonkurrenz ausgespielt. Tags darauf,, am Sonntag,, 1. Juli, steht dann ab 10 Uhr an … weiterlesen

Gesunkene Titel-Chance, gestiegene Klassenerhalts-Chance

Michael Dombroska - Copyright Karsten-Thilo Raab

Unterschiedlicher hätte das Fazit der beiden Bundesligamannschaften des FFC Hagen kaum ausfallen können. Während der FFC Hagen 1 die wohl letzte Chance, noch ins Meisterschaftsrennen einzugreifen, verspielt hat, gelang dem abstiegsbedrohten FFC Hagen 2 beim Rundenspieltag in Lippstadt ein ganz … weiterlesen

Platz, 1, 4, 7 und 15 für FFC-Doppel in Lippstadt

Christopher Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

Erstmals in dieser Saison konnte sich Christopher Zentarra (Bild oben) vom FFC Hagen bei der DFFB-Doppelrangliste in Lippstadt an der Seite von Sven Walter vom TV Lipperode in die Siegerliste eintragen. Überzeugend war auch der Auftritt von Florian Krick und … weiterlesen

Titelhoffnungen in Frankreich früh begraben

Die 10. French Open liefen für die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode alles andere als optimal. Eigentlich hatte das Team ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden wollen. Schon nach der Ankunft in Eaubonne unweit von Paris musste das Team jedoch … weiterlesen