Doppel

Siegeszug von Zentarra/Blank im DM-Finale gestoppt

Es hat nicht sollen sein. Ausgerechnet im Endspiel um die deutsche Doppelmeisterschaft in Wuppertal riss für Christopher Zentarra (Bild links) und Stefan Blank (rechts) vom FFC Hagen die Siegesserie. Somit blieb dem Duo nach dem DM-Titel im Vorjahr diesmal „nur“ die deutsche Vizemeisterschaft. Bereits im Viertelfinale mussten sich Christopher Zentarra und Stefan Blank gewaltig strecken, um Nationalspielerin Franziska Oberlies und Daniel Nass von Flying Feet Haspe mit 22:20, 21:19 auf Distanz zu halten.

Im Halbfinale trat das FFC-Duo dann deutlich souveräner auf und schaltete die Vorjahreszweiten Torben Nass und Philip Kühne von Flying Feet Haspe mit 21:17, 21:18 aus. Damit schien der Weg zum neuerlichen Titel frei. Doch Noah Wilke vom Cronenberger BC und Tarik Kaufmann von CP Gifhorn waren im Finale – und hier vor allem im dritten Satz – einen kleines bisschen effektiver und variabler mit ihren Schmetterbällen und setzten sich 21:17, 18:21, 21:17 durch.

Karsten-Thilo Raab erreichte zusammen mit Christopher Berges das DM-Viertelfinale. (Foto David Zentarra)

Auch ohne den studienbedingten verhinderten Florian Krick schaffte Karsten-Thilo Raab an der Seite von Christopher Berges vom Cronenberger BC immerhin den Einzug ins Viertelfinale. Hier unterlag das Duo den späteren Titelträgern Noah Wilke und Tarik Kaufmann mit 15:21, 18:21. In der anschließenden Platzierungsrunde gab es eine 21:19, 13:21, 12:21 Niederlage gegen Rekordnationalspieler Sven Walter und Kai Sauermann vom TV Lipperode, ehe Karsten-Thilo Raab und Christopher Berges auch im Spiel um Platz 7 gegen Nationalspielerin Franziska Oberlies und Daniel Nass von Flying Feet Haspe mit 21:16, 9:21, 12:21 das Nachsehen hatten. Damit blieb Raab/Berges Platz 8 im Gesamtklassement.

Schlomm - Kurenbach - Copyright Karsten-Thilo Raab

Kathrin Schlomm und Lina Marie Kurenbach (Hintergrund) belegten bei der Doppel-DM Platz 15. (Foto Karsten-Thilo Raab)

Kathrin Schlomm musste bei der DM ebenfalls auf ihren etatmäßigen Doppelpartner Andre Lange (Urlaub) verzichten. Stattdessen ging sie an der Seite von WM-Teilnehmerin Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe ins Rennen. Zwar verpasste das Gespann das Viertelfinale, qualifizierte sich aber für die Spiele um Platz 9 bis 16. Hier unterlagen die beiden mit 16:21, 11:21 gegen Adrienn Turi und Marcel Scheffel von Flying Feet Haspe. Da Lina Marie Kurenbach danach beruflich verhindert war, wurde das einzige reine Damenduo bei den Titelkämpfen als Fünfzehnte gewertet.

Mehr zum Thema Doppel

Zentarra und Blank als Titelverteidiger bei der DM in Wuppertal

Christopher Zentarra - Copyright Karsten-Thilo Raab

Die ersten nationalen Titel der Saison werden am kommenden Wochenende im Sportzentrum Küllenhahn in Wuppertal ausgespielt. Zunächst steht am Samstag, 23. September, ab 10 Uhr die Einzel-DM im Jugend- und Seniorenbereich der Altersklasse Ü35 an. Tags darauf werden dann an … weiterlesen

Doppelter Ranglistentriumph für Christopher Zentarra

Besser hätte das Turnierwochenende in Lippstadt für Christopher Zentarra (Bild oben) vom FFC Hagen nicht laufen können. Zunächst trug er sich an der Seite von Max Duchene ungeschlagen in die Siegerliste des DFFB-Doppelranglistenwettbewerbs ein, um tags darauf erstmals in seiner … weiterlesen

Ranglistendebüt für Nina Twer in Lippstadt

Rund zwei Wochen nach den Hungarian Open stehen für die Federfußballer des FFC Hagen wieder die ersten Wettbewerbe auf nationalem Parkett nach der Sommerpause an. Bei der DFFB-Doppelrangiste am Samstag, 2. September, ab 10 Uhr in der Sporthalle der Nikolaischule an … weiterlesen

Platz 6 und 12 für die FFC-Doppel

Erwartungsgemäß hingen die Trauben für den FFC Hagen beim dritten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison im niedersächsischen Gifhorn nicht sonderlich hoch. Florian Krick und Karsten-Thilo Raab stießen immerhin bis ins Viertelfinale vor. Hier erwiesen sich aber die Nationalspieler Sven Walter vom TV … weiterlesen

Zwei FFC-Doppel reisen nach Gifhorn

Lediglich mit drei Akteuren wird der FFC Hagen beim dritten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison am Samstag, 20. Mai, in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasium im niedersächsischen  Gifhorn, Brandweg 2, am Start sein. Florian Krick und Karsten-Thilo Raab (Bild) wollen hier zumindest bis ins Viertelfinale … weiterlesen

Christopher Zentarra bleibt zweiten Triumph knapp verwehrt

Für Christopher Zentarra vom FFC Hagen war das Turnierwochenende mit der DFFB-Doppel- und Einzelrangliste beinahe perfekt. Nur ein Wimpernschlag fehlte, um den Nationalspieler in beiden Wettbewerben in der Sporthalle Wehringhausen jubeln zu lassen. Im Doppel blieb er an der Seite … weiterlesen

Zentarra und Blank dominieren Doppelrangliste

Die amtierenden deutschen Meister Christopher Zentarra und Stefan Blank vom FFC Hagen wurden beim zweiten DFFB-Doppelranglistenturnier der Saison in der Sporthalle Wehringhausen ihrer Favoritenrolle gerecht. Ohne Satzverlust sicherten sie sich souverän den Gesamtsieg vor Christopher Berges und Noah Wilke vom … weiterlesen

Der FFC Hagen richtet zwei Ranglistenturniere aus

Gleich zweimal ist der FFC Hagen am kommenden Wochenende Gastgeber der deutschen Rangliste – und dies an ungewohnter Stelle. Am Samstag, 11. März, steigt ab 10 Uhr in der Sporthalle Wehringhausen, Eugen-Richter-Straße 77-79, die deutsche Doppelrangliste. Zu den Favoriten gehören … weiterlesen

Zentarra/Raab verpassen Finale knapp

In Abwesenheit von David Zentarra, Stefan Blank und Florian Krick musste der FFC Hagen vor dem Saisonauftakt in Lippstadt mächtig improvisieren. Im Doppel traten daher bei der deutschen Rangliste erstmals Christopher Zentarra und Karsten-Thilo Raab gemeinsam an. In der Vorrunde … weiterlesen