Tag Archives: Sven Walter

FFC Hagen bei French Open auf undankbarem vierten Platz

Beim ersten internationalen Höhepunkt des Jahres, den French Open in Paris, trumpften die Hagener Federfußballer ganz stark auf. Dabei war die Konkurrenz bei dem dreitägigen Wettbewerb absolut hochkarätig. Neben den Nationalmannschaften aus Vietnam, Hongkong, Finnland und Frankreich sowie Mannschaften aus Italien, Ungarn, Belgien und Frankreich waren auch vier deutsche Teams in der französischen Hauptstadt am Start. Hinter den beiden siegreichen Mannschaften aus Vietnam schob sich die Spielgemeinschaft Flying Feet Haspe/TV Lipperode mit Franziska Oberlies, Philip Kühne, Philipp Münzner und Torben Nass auf einen bemerkenswerten dritten Rang, während die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode mit David Zentarra, Tim Blaga, Christopher Zentarra und Sven Walter als Vierter das Podest knapp verpasste.

Ihre Besonderheiten erfahren die internationalen französischen Meisterschaften durch den Spielmodus. In Anlehnung an den Tennis-Davis-Cup werden dabei pro Partie je zwei Einzel, zwei Doppel und ein Mannschaftswettbewerb ausgetragen, so dass für die teilnehmenden Teams binnen 72 Stunden jeweils nicht weniger als 40 Spiele auf dem Programm standen.

Arne Twer (links) belegte mit der SG TG Münster/FFC Hagen in Paris Platz 17.

„Wir waren am Ende einfach stehend k.o.“, räumte dann auch Nationalspieler David Zentarra frank und frei nach der 2:3 Niederlage im kleinen Finale gegen die Flying Feet Haspe/TV Lipperode ein. Dabei lief es eigentlich  bis zum Halbfinal nahezu optimal. So blieb die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode, die kurzfristig auf Stefan Blank verzichten musste, in der Vorrunde ungeschlagen. Nacheinander setzten sich David Zentarra, Tim Blaga, Christopher Zentarra und Sven Walter gegen Paris Plumfoot (5:0), die Damennationalmannschaften von Hongkong (5:0) und Frankreich (5:0), SG Puteaux/Paris (5:0) und schließlich sogar gegen Favorit Vietnam mit 3:2 durch. Im Viertelfinale konnte dann Hongkong 2 (5:0) auf Distanz gehalten werden. Im Halbfinale vermochte das Quartett dann Vietnam nicht ein zweites Mal zu überraschen und musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Damit kam es im Spiel um Platz 3 zu einem deutsch-deutschen Duell mit der SG Flying Feet Haspe/TV Lipperode, die mit 3:2 die Oberhand behalten konnte.

Derweil konnte Arne Twer mit der Spielgemeinschaft TG Münster/FFC Hagen an der Seite vonRuben Kleinkorres, Manuel Messing und Mathis Brandwitte internationale Erfahrung sammeln. In den Gruppenspielen setzte es Niederlagen gegen die SG Calgari/Puteaux (2:3), Hongkong 2 (0:5), Vietnam 2 (0:5) und Finnland (0:5). Lediglich beim 4:1 über ENS Plumfoot Club aus Frankreich gab es Grund zu jubeln. Nach dem 4:1 gegen die französische Damennationalmannschaft in der Zwischenrunde entschied die SG TG Münster/FFC Hagen in der Platzierungsrunde das Duell mit Flying Feet Haspe 2 (5:0) klar für sich. Mit einem 5:0 Erfolg über die Phoenix Feathers aus Italien schob sich das Quartett auf Platz 17 im Gesamtklassementn.

Vereinsmeister 2019 nach neuem Modus ermittelt

Neue Wege ist der FFC Hagen bei den Vereinsmeisterschaften 2019 gegangen. Statt wie bisher im Einzel in verschiedenen Altersklassen wurden die neuen Titelträgfer in einem Mannschaftswettbewerb ermittelt. Wo bei die Zusammensetzung der Teams per Losentscheid aus verschiedenen Töpfen, die nach … weiterlesen

Titelhoffnungen in Frankreich früh begraben

Die 10. French Open liefen für die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode alles andere als optimal. Eigentlich hatte das Team ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden wollen. Schon nach der Ankunft in Eaubonne unweit von Paris musste das Team jedoch … weiterlesen

Vereinsmeister 2017 stehen fest

Zum nunmehr zehnten Mal hat der FFC Hagen in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle seine Vereinsmeisterschaft im Einzel und Doppel ausgetragen. Jüngster Sieger wurde der neunjährige Titus Konstantin Raab bei der C-Jugend, während Arne Twer bei den A-Jugendlichen seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte. … weiterlesen

FFC Hagen reist als Titelverteidiger nach Frankreich

Die erste internationale Herausforderung des Jahres steigt für die deutschen Federfußballer vom 6. bis 8. Mai 2017 bei den French Open in Chartres. In der 38.000-Seelen-Gemeinde rund 90 Kilometer südwestlich von Paris werden insgesamt 20 Mannschaften aus Finnland, der Slowakei, … weiterlesen

Erste Mannschaft komplett neu ausgestattet

Die erste Mannschaft des FFC Hagen darf sich als amtierender deutscher Meister über einen neuen Partner freuen. Die Firma Tinte Toner SMP aus der Pelmkestraße 19 in 58089 Hagen, Telefon 02331-7876382, www.tintetonersmp.de, hat das Team mit (v.l.) Stefan Blank, Sven Walter, Christopher Zentarra, … weiterlesen

Jubiläumsturnier beste Werbung für den Federfußball

Keine Frage, ein Jubiläum ist ein Grund zu feiern, macht aber auch jede Menge Arbeit – zumindest dann, wenn man wie der FFC Hagen anlässlich des 25-jährigen Bestehens ein Turnierwochenende veranstaltet. Und nicht weniger als 80 Doppel und 25 Mannschaften … weiterlesen

Federfußball-Nostalgie: Als „Gormany“ in China spielte

Gut 15 Jahre sind vergangen, seit im chinesischen Wuxi die 2. Weltmeisterschaft im Federfußball ausgetragen wurde. Auch Deutschland war vom 17. bis 22. September 2001 mit einem kleinen Team am Start, wurde aber bei der Eröffnungsfeier als „Gormany“ in die … weiterlesen

Sensationeller Sieg bei French Open

Die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode hat im französischen Canteleu für einen Paukenschlag gesorgt und die French Open 2016 für sich entschieden! Im Endspiel gegen das ungarische Spitzenteam aus Nagykanizsa ließen David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra, Sven Walter und Max … weiterlesen