Tag Archives: FFC Hagen

German Open

Sechs Nationen zu den 16. German Open erwartet

Für drei Tage wird die Vorhaller Karl-Adam-Sporthalle zum Mekka der besten europäischen Federfußballer. Von Donnerstag, 6. Oktober, bis Samstag, 8. Oktober, richtet hier der FFC Hagen die German Open aus. Zu den nunmehr 16. Internationalen Deutschen Meisterschaften werden rund 130 Starter aus Ungarn, Frankreich, Italien, Serbien, der Slowakei und Deutschland erwartet.

„Aufgrund der rasant gestiegenen Reisekosten und der zum Teil coronabedingt noch immer schwierigen Wiedereinreise in das eigene Land, fehlen diesmal leider die Topteams aus Asien“, freut sich David Zentarra, Präsident des Deutschen Federfußballbundes, dennoch ein starkes Teilnehmerfeld begrüßen zu dürfen. Im Teamwettbewerb am Donnerstag und Freitag sind 31 Mannschaften am Start; beim Doppelwettbewerb am Samstag sogar 54 Paare.

Dabei gibt es für den gastgebenden FFC Hagen auch ein Wiedersehen mit Nagykanisza. Gegen die mit Nationalspielern gespickten Ungaren hatten David Zentarra, Stefan Blank und Christopher Zentarra im Sommer im Finale der Hungarian Open knapp verloren.

„Wir hoffen, dass wir diesmal die Nase vorn haben“, weiß David Zentarra, dass neben Nagykanisza weitere starke Teams aus Ungarn und Frankreich am Start sind. Zudem will auch Lokalrivale Flying Feet Haspe um Philip Kühne, Torben Nass und Franziska Oberlies ein gewichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden möchte. Das Viertelfinale hat auch die Spielgemeinschaft FFC Hagen/Flying Feet Haspe mit Florian Krick, Daniel Nass und Thore Riepe im Blick, auch wenn die Konkurrenz groß ist. Allein aus Deutschland ist die Zahl der potentiellen Viertelfinalanwärter groß. Dazu gehören sicherlich der TV Lipperode mit Sven Walter, Sven Henneböle und Philipp Münzner und die SG CP Gifhorn/Cronenberger BC um Tarik Kaufmann, Maria Zachou und Noak Wilke.

Eher Außenseiterchancen besitzen Flying Feet Haspe 3 mit Jan Schumacher, Christoph Dieterich, Patricia Kovacs und Alexander Rudek, der FFC Hagen 2 mit Felix Korn, Christina Freygang und Carolin Hildebrand, der FFC Hagen 3 mit Tim Blaga, Rosario Kalthoff und Lucia Vittoria Donnici sowie die TG Münster mit Birgit Woermann, Matthis Brandwitte und Manuel Messing. Gleiches gilt für die zweite Mannschaft der SG CP Gifhorn/Cronenberger BC mir Eren A.-Oglou, Marius Koch und Yufeng Liang. Derweil geht es für den TV Lipperode 2 mit Luke Winterton, Aaron Driver und Amelie Weber und Amelie Kußmann vor allem darum, internationale Erfahrung zu sammeln. Beginn ist an allen drei Wettkampftagen jeweils um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Turnierwochenende von Bühlertal nach Hagen verlegt

Federfußbälle - Copyright Karsten-Thilo Raab

Eigentlich wollte der TV Bühlertal am Wochenende 18./19, Juni 2022 als Gastgeber des Rundenspieltags der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie tags darauf der DFFB-Doppelrangliste fungieren. Die Sportstätte steht nun leider nicht wie geplant zur Verfügung. Der FFC Hagen springt in … weiterlesen

FFC Hagen holt sich den 18. DM-Titel

Was für ein Saisonfinale der Bundesliga in Lippstadt: Am letzten Rundenspieltag sorgte Titelverteidiger FFC Hagen noch einmal ungewollt für Spannung im Rennen um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Im Spitzenspiel gegen Verfolger Flying Feet Haspe schien nach dem 21:18 im ersten Satz … weiterlesen

Ligafinale am Sonntag in Haspe

Am Sonntag, 11. September, steigt ab 9 Uhr in der Hasper Rundturnhalle das Ligafinale der laufenden Federfußballsaison. Dabei ist in der Bundesliga Titelverteidiger FFC Hagen bei acht Zählern Vorsprung auf Verfolger Flying Feet Haspe die 14. Deutsche Meisterschaft wohl allenfalls … weiterlesen